Krawalli Logo  

» Start
» Comedykellner
» Doppelpack
» Showkellner
» Dinnershow
» Fotoalbum
» Zeitung
» Vita
» Referenzen
» Videos
» AGB
» Fragen???
» Check it out!
» Telefon
» Gelinkt!
» News
» Kontakt

Spaßkellner Willi und sein aufregendes Leben als Kleinkünstler (1964 - 2064)

 

Comedykellner Willi Horstkötter wurde geboren in Detmold im Kreis Lippe in Ostwestfalen. In dieser Gegend erzählt man sich Witze dieser Art:

"Wat häw miene Frau noch säggt, ik soll üm 12 Uhr wierkoummen un 2 Glas Beer drinken, oder häw se säggt, ik soll üm 2 Uhr wierkoumen un 12 Glas Beer drinken?"


Spasskellner
Comedykellner Willi (1978)

 

1964

Showkellner Wilfried Horstkötter (alias Andreas Wetzig) wird sehr jung in der lippischen Kleinstadt Detmold unter grellem Scheinwerferlicht auf diese Bühne des Lebens geholt. Zu diesem Zeitpunkt hat Willi noch eine große Vergangenheit vor sich!

 

Pressefoto
Jongleur Krawalli (1996)

 

1974

...tritt er nach intensivem Schauspieltraining erstmalig in den katholischen Messen vor hunderten von Zuschauern auf! Diese Live-Auftritte werden grundlegend für seine spätere Bühnenpräsenz, obwohl während der Gottesdienste nie applaudiert wurde!

In den darauf folgenden Jahren erprobt er seine artistischen Fähigkeiten durch das Balancieren von Wasser und Wein und durch das Swinging von Weihrauchfässern.

Außerordentlich früh übt Spaßkellner Willi in seiner Freizeit das kunstvolle Springen vom 5-Meter-Turm im Blomberger Freibad, bevor er das Schwimmen an der Oberfläche erlernt. Auf das Frühschwimmer-Abzeichen verzichtet er, da er beim Tauchen perfekt mehrere Minuten die Luft anhalten kann.

 

Comedy und Jonglage auf großer Bühne
Jongleur Krawalli

 

1975

Wilfried betätigt sich im zarten Alter von nur 11 Jahren bereits kreativ als Autor von Kurzgeschichten. In der Zeitschrift Der Dom des Erzbistums Paderborn wird "Das Gespenst von Schlotter-Knie-Castle" veröffentlicht. Das Honorar beträgt 10,00 DM. Das Geld ist schnell ausgegeben, sodaß Willi die Schriftstellerei wieder aufgibt!

 

1981 bis 1991

Showkellner Wilfried begreift, daß er ein Abitur nicht vom Taschengeld kaufen kann. Deshalb erlernt er einen Beruf, wo es darauf ankommt, dass man(n) möglichst viel Blödsinn reden kann. Spaßkellner Willi wird staatlich anerkannter Erzieher! Seine Freunde werden Tischler oder Holzmechaniker und müssen tatsächlich schon während der Ausbildung richtig arbeiten.

 

Comedykellner Willi im Urlaub
Wer zu faul ist zum Arbeiten und wem Nichtstun zu wenig ist, der kommt schnell zum Jonglieren!

 

Während der offiziellen Abschlussfeier an der Fachschule für Sozialpädagogik spielt Showkellner Willi in einem parodistischen Theaterstück mit dem Titel "Schneeflittchen -oder- Wer dreimal lügt, dem glaubt man nicht!" die weibliche Hauptrolle.

Er entdeckt sein Talent für spontane Situationskomik, als sich einige Zuschauer vor Lachen "in die Hosen machen", während er als "Schneeflittchen" mit verstellter Stimme einen Monolog über die böse Stiefmutter und die buckelige Verwandtschaft hält.

Spaßkellner Willi arbeitet jahrelang in der Kinder- und Jugendarbeit, obwohl Kinderarbeit in Deutschland eigentlich verboten ist.

Nebenberuflich verlangt er als jonglierender Kinderclown eher kleine Gagen. Trotzdem denkt sich Willi einen Künstlernamen aus und nennt sich seitdem Krawalli.

 

Comedykellner Wilfried und seine kleinen Fans
Wilfried gibt Autogramme auf Fehmarn.

 

1991

Im Fachbereich Sozialverwesung an der FH Bielefeld studiert Showkellner Willi parallel zu seiner Tätigkeit als "Wochenend-Clown" mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik und nimmt mehrere Semester intensiv am Schauspieltraining eines Theaterprojektes teil.

Er widmet sich immer stärker der Kleinkunst und bricht das Studium nach nur acht Semestern erfolgreich ab.

 

1997

Showkellner Wilfried erlernt einen anständigen Zweitberuf. Er wird Tischlergeselle! Das Gesellenstück gewinnt beim Wettbewerb "Die gute Form" den 2. Preis: eine Urkunde!

 

Comedy-Jongleur Krawalli in der Türkei
Wilfried gönnte sich im Jahre 1996 wahrscheinlich einen sehr langen Urlaub!

 

2000 bis 2003

Spaßkellner Wilfried konzipiert eine neue Comedy-Charakterrolle, - den verwirrten und überaus peniblen Krawalli -, der jede Gelegenheit nutzt, um drei dressierte "Hühner" vorzuführen oder mit drei afrikanischen Buschmessern zu jonglieren. 

Showkellner Willi zeigt sein wahres ICH. So entstehen, - beeinflußt durch das Faszinosum der 70er Jahre - , gleich mehrere Programme: Straßenshow, Bühnenshow und Walkacts!

Die Straßenshow wird mit dem 2. Preis beim Straßenkünstler-Wettbewerb "Gütersloher Straßenfiffi 2003"ausgezeichnet. Es handelt sich um die Premiere eines noch völlig unbedeutenden Events in einer Stadt an der Autobahn A 2.

 

Wilfried Horstkötter in Kassel
Wilfried ist eine Stimmungskanone!

 

2004

Schließlich gründet Spaßkellner Wilfried (unter dem Pseudonym Andreas Wetzig) eine Aktengesellschaft (offiziell: ICH -AG) mit der offiziellen Berufsbezeichnung "Kleinkünstler", obwohl weder das Steuereintreibungsamt noch das Arbeitslosenverwaltungsamt mit dem Begriff etwas anfangen kann.

 

2005

Showkellner Willi integriert sich endgültig in das kapitalistische Wirtschaftssystem als aufstrebender Jungunternehmer (41 Jahre) und wird übermütig.

KRAWALLI-Entertainment wird als Nebenerwerb beim Gewerbeamt mit dem Geschäftsfeld Eventmanagement und das Firmenlogo beim Münchener Patentamt angemeldet. Die Behörden verlangen dafür all sein Geld!

 

Walkact mit Brezeln
Willi auf dem Oktoberfest

 

2006

Der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG verleiht den Gründerpreis "Ich-AGler des Jahres 2006". ICH- & DU-AGler des Monats November wird Spaßkellner Willi Horstkötter.

Das hat er sich auch wirklich verdient. Ist er doch jedes Wochenende als "Praktikant" auf zahlreichen Events in (fast) ganz Deutschland unterwegs!

 

Comedykellner Willi gemeinsam mit Silvia Licht auf der Bühne
Silvia Licht und Krawalli

 

2007 

Showkellner Wilfried konzipiert gemeinsam mit der Varietè-Artistin Silvia Licht neuartige Walkacts und Shows, die beim "festival contre le racisme" in der Universität Bielefeld als Ur-Aufführung präsentiert, während einer kurzen Nordsee-Tournee mehrmals zur Aufführung gebracht werden und auf dem Berliner Gauklerfest zu sehen sind.

 

2009

Spaßkellner Wilfried überlegt, ob er nicht ein Ausbildungszertifikat als Restaurantfachfrau bei der IHK beantragen sollte.

Das ZDF filmt für die Sendung 37 Grad einen Beitrag zum Thema Zeitarbeiter. Showkellner Wilfried lässt sich vom Spitzenkoch Harald Elter aus Neuss ausleihen, damit seine Gäste neben den Gaumenfreuden auch noch kulturelle Köstlichkeiten erleben können.

Willis "Zeitarbeit" wird leider aus der Dokumentation herausgeschnitten. Nun wirbt Willi Horstkötter mit dem Slogan "Garantiert noch nicht im Fernsehen zu sehen!"

 

Spaßkellner
Spaßkellner Willi in Bad Rothenfelde

 

2010

Noch immer wartet Comedykellner Wilfried vergeblich auf die offizielle Anerkennung seiner jahrelangen Tätigkeit als Restaurantfachmann durch die Industrie- und Handelskammer. Er legt Beschwerde ein beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA, Bundesverband, Berlin)!

Im Parkhotel Gütersloh begegnet er zufällig der Eigentümerin Frau Mohn, die ihn für einen neuen Mitarbeiter hält.

 

Wilfried Horstkötter
Scherzkellner Willi

 

2011

Comedykellner Wilfried löscht seinen Facebook-Account, weil er vermeiden will, dass die Agentur für Arbeit ihn zukünftig auch noch in die USA vermittelt.

Auch die Identitäten bei MySpace werden gnadenlos vernichtet, um weiteren Freundesfreundanfragen von Metall-Musikkapellen zu entgehen! Stattdessen intensiviert Willi sein "Profiling" bei XING!

 

2013

Comedykellner Willi lernt sämtliche Bände der Lehrbücher für Kellner und Gaststättenfacharbeiter auswendig. Auf diese Weise hat er immer eine schlaue Antwort auf dumme Fragen parat, - auch wenn er sich als falscher Kellner jedes Mal ganz neu einarbeiten muß.

Schon nach 150.000 km geht das Getriebe seines VW Transporters kaputt. Wilfried sehnt sich zeitweise nach seiner "Transe" zurück (siehe Foto!).

 

Willi fuhr FORD!
"Transe"-Tourbus

 

Für die Kameraleute von GüterslohTV trinkt Comedykellner Willi drei alkoholfreie Hefe-Weizen auf "ex" - bis die Videoaufnahmen endlich "im Kasten" sind. Im "Internetz" wird daraufhin in einem Video-Clip sehr positiv über seinen aufopferungsvollen Einsatz beim "3ecksball" in der Stadthalle von Gütersloh berichtet. Willi hat allerdings drei Tage lang Schluckauf und Verdauungsprobleme beim Aufnehmen fester Nahrung. (Siehe Foto!)

 

Comedykellner
"3ecksball"

 

2014

Comedykellner Willi Horstkötter läßt sich eine Glatze wachsen.

 

2015

Willi bringt seine Hornbrillensammlung zum Optiker und bestellt Lesebrillen! Auf dem Nachtschrank wartet schon das neue Buch von Jean Ziegler "Ändere die Welt".

 

2016

Spaßkellner Wilfried beschließt, den Lebenslauf auf seiner "Werbeseite" Scherzkellner.de nicht mehr jedes Jahr aufs Neue zu ergänzen, weil er daran zweifelt, dass dieser Text überhaupt gelesen wird.

Eine schriftliche Anfrage bei der mächtigsten Suchmaschine der Welt, ob wenigstens Maschinen seine Vita lesen, bleibt unbeantwortet!

 

Kellner Wilfried
Spasskellner Willi in Bielefeld

 

2044

Showkellner Wilfried (Andreas Wetzig) wird in einer voll automatisierten Pflegestation für sog. "Non-Profit-Oldies" (...ab 2035 die offizielle Bezeichnung für durch extreme Altersarmut hungerleidende Senioren!) leben und als fast 81-jähriger "Showkellner" einen völlig neuen Showact präsentieren: Bett-Zauberei!

 

2064

Spasskellner Wilfried erkundigt sich vorsorglich nach den Kosten für die Inschrift seines Grabsteins:

"Das Beschriften meines Grabsteins ist strengstens verboten! Ich möchte hier einfach in Ruhe meinen Frieden."

 

 

Total blöder Kellnerwitz Nr. 7

Ruft der Gast: "Kellner! Meine Suppe ist kalt!" Sagt der Kellner: "Kein Wunder! Die haben sie ja bereits vor einer Stunde bestellt!"

 
 
NEWSLETTER