Krawalli Logo  

» Start
» Comedykellner
» Doppelpack
» Showkellner
» Dinnershow
» Fotoalbum
» Zeitung
» Vita
» Referenzen
» Videos
» AGB
» Fragen???
» Check it out!
» Telefon
» Gelinkt!
» News
» Kontakt

Comedykellner Spaßkellner Scherzkellner falscher Kellner Chaoskellner lustiger Kellner Showkellner... Nennen Sie es einfach, wie Sie wollen!

Falscher Kellner Wilfried in Friesoythe
Comedykellner Willi in Friesoythe

 

Es gibt viele Begriffe für diese Art der Unterhaltung. Aber wie unterscheidet sich der Chaos-Kellner vom Showkellner? Was macht ein Spaßkellner anders als ein "falscher Kellner"? Und warum nennen das manche Leute Kellnershow?

Scherzkellner Wilfried gibt hier Antworten auf diese Fragen! Einige Beispiele aus dem gastrosophischen Alltag sollen im Folgenden diese feinsinnigen Unterscheidungen anschaulich machen...

Sie interessiert das "nicht die Bohne"? Sie wollen nur wissen, wie teuer das alles ist? Dann klicken Sie bitte hier!

 

 

Spaßkellner Willi beherrscht stilvolles Benehmen bei Tisch!

Showkellner Wilfried
Foto: Norbert Nowak

 

Es reicht in der Regel nicht, als Gast einer Feier im Restaurant verstanden zu haben, dass die Servicekräfte sich bei der Anordnung des Bestecks etwas gedacht haben oder im Benimmunterricht gelernt zu haben: Besteck von außen nach innen benutzen!

Ein Chaoskellner könnte bereits die Reihenfolge durcheinander gebracht haben, bevor sich die Gäste zu Tisch setzen.

Also Vorsicht! Nachdenken, bevor zum Verzehren des Fischfilets die Gabel benutzt wird, obwohl hier der Löffel dazu verwendet werden sollte, um das Filet mit Soße zum Mund führen zu können!

Manchmal erkennt man jedoch auch den Chaos-Kellner sofort an seiner auffälligen Bekleidung und seinem dreisten Auftreten. Ein "falscher Kellner" dagegen wird zunächst gar nicht wahrgenommen! Er integriert sich perfekt in das vorhandene Serviceteam und kommt erst Schritt für Schritt "ganz groß raus"!

 

Spaßkellner Willi und sein kunstvoller Umgang mit alltäglichen Gegenständen!

Comedykellner Horstkötter hat manchmal auch ein Lächeln auf den Lippen.
Spaßkellner Willi in Nordenham

 

Früher verzichtete man in der Regel auf Servietten. Zum Händesäubern, zum Schnäuzen der Nase und für das Abwischen von Mund und Kinn benutzte man das Tischtuch.

Ein Spaßkellner achtet penibel darauf, dass die Gäste stets eine saubere Serviette zur hand haben und verteilt zur Not Papierservietten mit lustigen Motiven.

Ein Chaoskellner würde unter Umständen die Speisen der Gäste mit einer Teleskopgabel vom Teller "fischen", um diese einem Geschmackstest zu unterziehen und sich danach ganz ungeniert am Tischtuch säubern. Schließlich liegt für ihn keine zusätzliche Serviette am Tisch bereit.

Scherzkellner Wilfried sorgt oft schon zu Beginn des Essens für einen Schock bei den anwesenden "Benimmaposteln", indem er vor den Augen der Gäste ein Litermaß Bier auf "ex" trinkt.

Und obwohl das wilde Gestikulieren mit Messer und Gabel bei Tisch nicht nur äußerst unhöflich wirkt und sogar gefährlich für die in der Nähe sitzenden Gäste sein kann, verwandelt er auf umständliche Art und Weise einen Löffel in eine Gabel (Achtung! Zauberei!).

 

Spasskellner Willi verdirbt Ihnen garantiert die schlechte Laune!

Ballontiere kneten kann Spaßkellner Willi auch!
Foto: Reinhard Nemitz

 

Scherzkellner Wilfried geht sehr sensibel mit "seinen" Gästen um. Welche Art von Humor die jeweilige Gesellschaft verträgt, gilt schon zu Beginn beim Sektempfang herauszufinden!

Ein Comedykellner reagiert situativ und paßt seine Gags dem Publikum an.

Unter Close-Up-Comedy versteht man die direkte Unterhaltung einer kleineren Gruppe beim Empfang oder am Tisch. Mit kurzen humorvollen Storys, grotesken Gesten und ausgeprägter Mimik werden Alltagsweisheiten, Benimmregeln oder gar die Politik "aufs Korn genommen".

Showkellner Willi hat vor einigen Jahren das arbeitsmarktpolitische Thema Hartz IV aufgegriffen. Er erzählt den Gästen ungefragt, er sei zur Arbeitsprobe vom Jobcenter geschickt worden. Oft glauben die Gäste diese Story anfangs tatsächlich.

Mit einer großen Portion Situationskomik und mit absurden Gags öffnet Willi diesen Gästen nach und nach die Augen!

 

Showkellner Wilfried weiß, was gut für Sie ist!

Comedykellner Willi Horstkötter
Foto: Norbert Nowak

 

Bei vielen Events steht heute nicht mehr das stilvolle Speisen eines mehrgängigen Menüs auf der Tagesordnung, bei dem der Gast fachkundig von Restaurantfachkräften aufs Allerfeinste bedient und umsorgt wird.

Kalt-warme Büffets sollen den erlebnisgastronomischen Genuss dadurch steigern, dass jeder Gast seine Speisefolge ganz individuell bestimmen kann.

Natürlich kann ein Showkellner auch zum Büffet gebucht werden! Allerdings macht es wenig Sinn, wenn dieser auf einer vorhandenen Bühne aufwändige Showacts aufführt, während die Zuschauer andauernd aufstehen, um sich einen Nachschlag zu holen.

Comedykellner können auch mittendrin, zwischen den Tischen und am Büffet zur Unterhaltung beitragen.

 

Falsche Kellner bieten auch Ernährungsberatung!

Spaßkellner Willi
Foto: Norbert Nowak

 

Ein erfahrener falscher Kellner wird auch mit dem Sprinter, dem Rüpel, dem Gierigen, dem Drängler, dem faulen und unentschlossenen Gast seine Späße treiben können:

Der Sprinter: Dieser "sportliche" Gast springt sofort nach Eröffnung des Büffets vom Stuhl auf, um sich die besten Stücke der Futterstelle zu erjagen.

Der Rüpel: Rücksichtslos zerstört der rüpelhafte Gast die liebevoll angerichteten Dekorationen, kleckert mit der Soße quer über den Käse und hinterläßt eine Schneise der Verwüstung.

Der Gierige: Der gierige Gast häuft sich dreißig Scheiben Parmaschinken, vier Portionen Lammfilet auf seinen Teller und schichtet Brokkoli, Spargel und geräucherte Forellen obenauf. An den Tellerrand quetscht er verschiedene Salate und eine halbe Ananas. Mindestens fünf Brötchen und drei Pfund Bratkartoffeln werden auf einem zweiten Teller an den Tisch balanciert.

Der Drängler: Der drängelnde Gast reiht sich nicht in die endlose Schlange ein, sondern beginnt am Ende des Büffets mit den Nachspeisen und prügelt sich dann hemmungslos nach vorne zu den Warmhaltegefäßen, um sich dort, - seiner Ehefrau über die Schulter greifend -, eine Kelle Hirschgulasch über die Spätzle zu schütten.

Der Faule: Der faule Gast behält seinen Platz am Tisch und verläßt diesen nur für den Gang zur Toilette. Er scheucht seine Gemahlin oder seine Freunde zur Schlacht am Büffet. Quer durch den Saal brüllt dieser Gast seine Befehle: "Mehr Fleisch! Bring noch Pommes mit!"

Der Unentschlossene: Der unentschlossene Gast nimmt von allen Platten und aus allen Töpfen, denn ihm schmecken meist alle oder keine der dargebotenen Speisen. Notfalls mit mehreren Tellern jonglierend, lässt er sich zu Tisch nieder und meist mehr als die Hälfte der Köstlichkeiten unangetastet auf demselbigen stehen.

 

Jongleur Krawalli
Foto: Norbert Nowak

 

Immerhin bietet ein Buffet wesentlich mehr Chancen und Möglichkeiten, auf die eine oder andere Art und Weise die Gesprächspartner zu wechseln als das Speisen an einer Tafel mit einer fester Sitzordnung.

Wem unter den beschriebenen Bedingungen jedoch eher der Appetit und die Lust auf anregende Gespräche vergeht, der sollte besser zur Auflockerung und anspruchsvollen Unterhaltung einen Comedykellner buchen und HIER! klicken.

 

Zahnstocher, Zahnbürste, Zahnseide gegen Zahnausfall!

Comedy-Jonglage
Foto: Norbert Nowak

 

Zuguterletzt verteilt Spasskellner Wilfried nach dem Essen gerne ein paar hygienisch einwandfrei verpackte Zahnstocher. Schließlich stehen solche in den besseren Restaurants niemals auf dem Tisch. Viele Speisende überwinden nach kurzer Zeit der Qual alle Hemmungen und nutzen dieses Requisit mit vorgehaltener Hand und faszinierender Gesichtsmimik. Sie operieren sich zum Spaß (oder zum Ekel) aller anderen Tischgenossen die Fleischreste aus den hinteren Zahnzwischenräumen!

Häufig lockert dieser Tabubruch sogar die Atmosphäre auf und auf einmal findet auch "Herr Knigge" von nebenan nichts mehr dabei, den Ellbogen auf dem Tisch abzustützen. Auf Wunsch bringt Wilfried im Anschluß an dieses Schauspiel zur Not auch Zahnbürste und Zahnseide an den Tisch. Ein Vergnügen für jeden Gastgeber!

Die edelste Variante des Kellner-Entertainments ist zweifelsfrei der Showkellner. Wilfried zeigt deshalb nicht nur Tischzauberei, sondern spielt im Anschluß an das Essen stets auch eine Comedy-Jonglage-Show. Der Showkellner präsentiert eine Kellnershow!

Aktuell probt Willi das Jonglieren mit echtem Porzellan, das Drehen eines Tabletts auf einem Finger, das kunstvolle Fangen und Werfen einer Schnapsflasche und eines Cocktail-Shakers und das Balancieren einer Gläserpyramide, um sein Repertoire noch um weitere Highlights zu bereichern!

Wenn Sie noch mehr Neues erfahren wollen, klicken Sie bitte hier!

 

Total blöder Kellnerwitz Nr. 3

Beschwert sich ein Gast: "Kellner bitte! Ich warte jetzt schon eine Stunde auf mein Minutensteak!" Sagt der Kellner: "Seien Sie froh, dass Sie nicht das Tagesgericht bestellt haben!"

 

 
 
NEWSLETTER